+++ News +++                                                                    Archiv

TuS bei der 12. IAAF Leichtathletik Weltmeisterschaft in Berlin
(Bericht)

Am 20.08.09 machten sich einige Leute aus der Leichtathletiksparte zu den 12. IAAF Leichtathletik Weltmeisterschaften nach Berlin auf. Da die Karten fast ein Jahr vorher bestellt wurden war die Vorfreude dementsprechend groß. Um 04.30 Uhr ging die Fahrt in Richtung Berlin los um pünktlich zu Stadionöffnung am Olympiastadion zu sein.

Ein wenig Respekt hatten wir vor den Rekordtemperaturen von 37 °C die für diesen Tag vorhergesagt wurden. Wir hatten aber ausreichend kühle Getränke mitgebracht, die wir auch ohne Probleme mit ins Stadion nehmen konnten.

Mit unserer Platzwahl im Stadion hatten wir allerdings auch Glück, denn wir hatten Plätze, die den ganzen Tag im Schatten lagen, so das es im Stadion wesentlich angenehmer wie draußen war. Am Vormittag füllte sich das Stadion nur langsam obwohl auch hier schon ein spannender  zweiter Tag bei den Zehnkämpfern und einige gute Qualifikationen zu sehen waren. Am Abend war dann das Stadion nahezu ausverkauft.

Nun zeigte sich das wir uns den richtigen Tag ausgesucht hatten. Neben einem packenden Finale bei den Zehnkämpfern gab es den Hochsprungkrimi mit Ariane Friedrichs und den 200m Weltrekord von Usain Bolt zu sehen. Nachdem wir gegen 22.30 Uhr das Stadion verlassen hatten waren alle der Meinung, das so eine Weltmeisterschaft im eigenen Land doch ein ganz besonderes Ereignis ist.

Die Rückfahrt wurde dann doch sehr anstrengend, da wir bei Magdeburg noch in ein Gewitter gekommen sind und wir nun schon fast 24 Stunden bei Temperaturen weit über 30 °C auf den Beinen waren. Als wir um 02.30 Uhr müde in Bad Pyrmont ankamen waren sich alle einig, das es ein anstrengender aber sehr schöner und lohnender Tag war. Als nächstes ist der Besuch des Handball Supercup Spiels Deutschland – Norwegen und Dänenmark – Schweden am 31.10.09 in Halle / Westfalen geplant.

(Marco Schrell)