+++ News +++                                                                   

Viel Spass bei der Kinderolympiade


Es war wieder einmal so weit. Unsere Sporthalle an der Kampstraße öffnete am 19. April ihre Türen für unsere alljährliche Kinderolympiade. Auch dieses Jahr hatten sich die Organisatoren viele verschiedene Stationen ausgedacht, über  Eierlaufen-Spezial bis hin zum Kegeln wurden alle  sportlichen Fähigkeiten der Kinder getestet. Unter dem Applaus vieler Eltern, die sich bei Kaffee und Kuchen in der Halle eingefunden hatten, wurden beim Hockey oder beim Sprossenwandzielwerfen reichliche Punkte gesammelt. Hierbei trumpften unsere „Kleinen“(4-5 Jahre)  besonders groß auf. Sie waren am zahlreichsten vertreten und hatten sichtbaren Spaß dabei, ihren Eltern zu zeigen, was sie beim Kinderturnen gelernt haben.

Dabei stellte sich Jannik  Schreiber mit 274 Punkten am Geschicktesten an. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Jannik Weber und Jan Dombrowski (s. Bild rechts).
 

Bei unseren „Größten“  (10-11 Jahre)  gewann Christian Leicht mit 336 Punkten vor Rabea Kunze und Melina Marx (s. Bild oben links).

In der Alterklasse 6 - 7 Jahre hatte das angeblich schwache Ge-schlecht endlich auch mal die Nase vorn. Tina Dillmann gewann mit 20 Punkten Vorsprung vor Marie-Sophie Leinecke. Weitere 30 Punkte dahin-ter belegte Nils Schmie-der den dritten Platz (s. Bild links).

In der Alterklasse 8 - 9 Jahre  ging es richtig knapp zur Sache. Das Rennen machte hier Luca Redaelli mit 322 Punkten vor Jonas Bal (314 Punkte) und Lisa Rieke (301 Punkte) (s. Bild unten rechts).

Letztendlich gab es aber für jeden Teilnehmer, unabhängig von der gesammelten Punktezahl eine Urkunde, Medaille und eine kleine Überraschung, denn der Spass und das Dabei sein standen -frei nach dem olympischen Gedanken- im Vordergrund.

Auch deshalb waren unsere „Minis“ nicht zu bremsen. Auch wenn wir erst die Teilnahme für Kinder ab 4 Jahren ausgeschrieben hatten, ließ das unsere drei Dreijährigen kalt und sie zeigten uns, dass auch sie schon richtig mitmischen können. In der spontan gestalteten Extrawertung, belegte Emily Spilker den ersten Platz. Dicht gefolgt von Rafael Toffeleit und Tom Baron.

Rundum war es ein gelungener Samstagnachmittag, der nach einer erneuten Wiederholung im nächsten Jahr nur so schreit ;-)

Carolin Emme