+++ News +++                                                                   

Köln Marathon 02.10.09

Am 1 Wochenende im Oktober war es wieder soweit, die Athleten der Laufgruppe des TuS starteten schon fast traditionell zum Saisonhöhepunkt beim Köln Marathon.

Diesmal reisten wir schon einen Tag früher an, da wir uns noch Karten für das Eishockey Bundesligaspiel Kölner Haie gegen Krefeld Pinguins über unseren ehemaligen Vereinskamerad Christian Mundhenk besorgen hatten lassen. Christian lebt seit nunmehr 10 Jahren in Köln, und war uns in dieser Zeit bei Wettkämpfen oder Lehrgängen immer mit Übernachtungsmöglichkeiten oder sonstigen Gefälligkeiten behilflich. Durch Ihn hatten wir auch immer die Möglichkeit in den Alltag der Deutschen Sporthochschule Köln hineinzuschnuppern oder an Sportlichen Großereignissen teilzunehmen.

Auch diesmal haben wir wieder Quartier bei Christian Mundhenk bezogen und nach einem spannenden Eishockeyspiel mit Kölner Sieg ( 3 : 2 )hatten wir am Samstag ausreichend Zeit unsere Startunterlagen bei der Köln Messe abzuholen und uns auf der Marathonmesse umzusehen.

Samstagabend ging es dann Früh ins Bett, da der Start für den Halbmarathon an dem wir teilnehmen wollten bereits um 08.50 Uhr am Sonntagmorgen erfolgen sollte. Nach anfänglichen Nieselregen wurde es zum Start trocken und die Temperaturen waren mit 11° C Bestens für Spitzenzeiten geeignet. So wurden auch von beiden Sportlern neue Bestzeiten aufgestellt. Marko Schrell lief hervorragende 1:48:11, Bernd Hundacker kam kurz hinter Marko mit auch für ihn neuer persönlicher Bestzeit von 1:48:30 ins Ziel. Erwähnenswert ist das sich beide zusammen über 10 Wochen akribisch auf diesen Wettbewerb vorbereiteten. Hierbei wurden 4-5 Trainingseinheiten mit bis zu 50 Wochenkilometer von beiden zurückgelegt. Am Ende stand der verdiente Lohn mit neuen Bestzeiten. Weiter so!

Da wir uns diesmal nicht nach dem Rennen sofort auf den Heimweg machen mussten, sondern noch eine Übernachtung drangehängt wurde, konnte man nach dem Lauf sich erst einmal ein wohlverdientes üppiges Essen als Grundlage schmecken lassen um dann gestärkt in das Kölner Nachtleben einzutauchen und die Erfolge ausgiebig zu feiern. Am Montag ging es dann nach einem guten Frühstück zurück in die Heimat.

Es hat sich wieder gezeigt, dass der Kölner Marathon zu Recht unser Saisonhöhepunkt ist und alle freuen sich, auch im nächsten Jahr wieder nach Köln zum Marathon zu reisen. Übrigens wird in Köln außer Marathon und Halbmarathon auch ein 10 Km Lauf im Rahmen des Marathons angeboten, so das jeder der Spaß am Laufen hat im nächsten Jahr mitkommen kann, und sei es auch nur um die Sportler zu unterstützen und anzufeuern.

(Marko Schrell)